au pair in Paris
   
  10 Monate als au pair in der Modemetropole Paris
  Januar 2009
 
"


Januar 2009:


29.Januar.2009:

ein Tag mit Arthur (neues Video!)



Salut

Es gibt nicht allzu viel zu berichten. Heute war ich ja den Großteil alleine mit Arthur und wir sind ein bischen zur Sacre Coeur gegangen, wo er 4 mal Karussel gefahren ist ^^ Ich habe viele Fotos gemacht, deshalb das Video :-) Es hat sogar mal mit dem Hochladen reibungslos geklappt. Ich hatte jetzt von um eins bis um fünf frei und muss dann aber auf die beiden aufpassen, mit ihnen Abendbrot essen (ich hab Lachsgratin gemacht :-) und sie ins bett bringen, aber das ist eigentlich fast keine Herausforderung mehr weil es ja jede Woche zwei bis dreimal so ist. Ich denke also dass es ganz gut verlaufen wird. Also ich wünsch euch viel Spaß beim Video schauen, ich hoffe es gefällt euch bis dann 

à bientôt
 :-)

Ariane


27. Januar.2009:

Jugendstil Passagen, Karaokeabend und 5-monatiges (Video ist da!)

Upps, ich habe ja wirklich lange nicht mehr geschrieben. naja...jetzt nehm ich mir die Zeit, aber ihr wisst ja, dass ich immer ein wenig im Verzug bin ^^
Das Wochenende war mal wieder sehr schön und Juliane und ich haben wieder ein paar Sachen unternommen. Freitag abend musste ich wieder Babysitten also haben wir mal wieder einen ruhigen DVD abend gemacht, aber das ist auch immer mal ganz schön. Samstag haben wir dann ziemlich lange geschlafen und uns dann so gegen um zwei aus dem Zimmer begeben :-) Ich wollte mir nämlich gerne die bekannten Pariser Passagen ansehen, die im 18 bis 19 Jh. hier errichtet wurden waren. Ich hatte darüber ja letzte Woche eine Reportage gesehen und dachte, es wäre eine gute Möglichkeuit sie mir mit Juliane gleich mal am Wochenende anzuschauen. Es war wirklich toll. Außerdem haben wir so wieder einige Puzzelteile zu unserem imaginären Stadtplan hinzufügen können. angefangen mit unserer kleinen Tour haben wir am Louvre/Elysée Palast (1 arrond.) und sind dann immer weiter von eine Passage in die nächste (durch das ganze 2.Arrond. bis ins 9.Arrond. gelaufen. Diese Passagen sind wirklich total schön und ich habe auch wieder viele Fotos gemacht. 



Es ist dort total gemütlich durch diese, mit Glas überdachten Gassen zu gehen mit den vielen kleinen urigen Geschäften und Cafés, die, o scheint es jedenfalls, sich seit der Errichtung der Passagen, kaum verändert haben. Das Wetter war Samstag ganz in Ordnung und die Sonne hatte sich immer mal blicken lassen, also sind wir noch zur Sacre Coeur hoch wo wir noch einen wunderschönen rot-orangenen Abendhimmel über ganz Paris bestaunen konnten.



Das sieht doch hammer aus oder!?




Dort haben wir dann wieder ein Weilchen verbracht, das nähtliche Paris betrachtet und den Stimmen von Youri und Co. gelauscht :-)





Später am Abend hatten wir uns wieder mit Sara (Schweizerin) verabredet, die ein paar Freunde von sich mitbringen wollte, die aus der Schweiz zu besuchen in Paris bei ihr waren. Wir haben uns im Café "les deux Moulin" getroffen, wo ja der Film " die fabelhafte Welt der Amelie" gedreht wurde. Dort haben wir dann etwa ein stündchen verwielt. Zu dem Zeitpunkt waren wir schon zu acht (zwei Jungen + sechs Mädchen) und ich hab sogar sone Art Mischgetränk aus Bier und Limonade getrunken, war nicht schlecht. Was wir jetzt hier auch öfters mal trinken ist das "Monaco", das ist hier ziemlich beliebt bei den Franzosen. Das ist Bier mit Grenadine. Ich hatte mich schon immer gewundert , was die Leute in den Cafés immer für rote Getränke trinken :-) Aber es muss die richtige Mischung sein, sonst ist es schnell zu süß. Dann sind wir gegen Mitternacht in die Karaokebar weitergezogen, in die wir ja schon immermal gehen wollten. Wir haben auch sogar noch einen Tisch bekommen, denn dort war schon gut Stimmung. Es sind dann auch noch Saras Freund Mehdi (vom letzten Mal) und ein anderes Mädchen noch dazugekommen also waren wir zu zehnt. Allerdings musste man immer sehr laut schreien, wenn man sich mal unterhalten wollte.Die zwei Jungs aus der Schweiz waren auch ziemlich interessant, denn sie sind echt mit dem Fahrrad von der Schweiz bis nach Paris gefahren und sind jetzt wieder auf dem Weg zurück. Und das im Januar ...brhhh das wär nichts für mich. Juliane und Sara hatten sich für einen Song angemeldet aber nach zwei Stunden waren sie immer noch nicht dran, dafür fasdt immer die gleichen. Anscheinend waren die schon früher da und haben tausend zettel abgegeben. Was die Stimmung jedoch immer ein bischen getrübt hat waren die französischen Lieder und Chanson, die gehen wirklich gar nicht und irgendwann konnte man es echt nicht mehr hören. Die klingen wirklich alle gleich und sind totale Partykiller. Um zwei sind dann die meisten von uns gegangen weil sie die letzte Metro oder RER nehmen mussten. Gut dass ich und Juliane nur 50 m weiter nach Hause laufen mussten :-) Aber es ist schon cool in so einer großen Gruppe und man fühlt sich da auch sicherer. Am nöchsten Tag haben wir dann..na was wohl? :-): Ausgeschlafen (bis halb eins) oder eher gesagt Juliane hat mich schlafen lassen, denn sie ist immer frpüher wach als ich.^^ Wir haben dann aus Langeweile und weil das Wetter nicht gerade prickelnd war ein paar folgen "Oliver Geißen Show" geguckt, das war echt lustig und man kann sich so herrlich über die Leute aufregen :-) Dann wollten wir doch aber wenisgtens einmal am Tag das Haus verlassen und sind hoch zur "weißen Kirche" :-) wo aber aufgrund des Wetter nicht viel los war. Es war auch nur Faruk da und seine Stimme hält man nicht länger als ne dreiviertel Stunde aus^^. Als die ersten Regentropfen kamen sind wir dann wieder gefahren. Ich weiß, am sonntag waren wir echt Unternehmungsnieten! :-) Dafür wissen wir schon, was wir vlt am nächsten Wochenende machen, denn ich habe gestern ein Plakat geshene auf dem auf ein Fest hier auf dem Montmartre verwiesen wurde, dass von Freitag bis Sonntag geht. Thema: St. Vincent und Winzerfest also gibt es bestimmt mal wieder haufenweise Wein. Es wäre wirklich total cool, wenn es wieder ein Feuerwerk oder so geben würde. Mal sehn.
Mal was ganz anderes, könnt ihr es glauben? Ich nicht! 5 MONATE !!!!!!!!!!!!!! Hallo???
Wie schnell geht bitte die Zeit rum? Die Monate sind hier wirklich vorbei geflogen und Juliane und ich müssen uns immer mal wieder gegenseitig erinnern das wir hier echt schon den sommer, den ganzen Herbst und den Winter schion hier verbracht haben. Juliane fährt in glaube ich zwei Wochen für einen kurzen Urlaub nach hause. Bald sind ja auch hier die Winterferien, das heißt auch für mich mehr Freizeit, denn in der einen Wiche sind die Kinder 5 Tage bei den Großeltern und die andere Woche fahren sie alle vier gemeinsam 3 Tage weg.Eigentlich könnte ich da ja mal schön eine kleine Party feiern, das Problem: kein Geld für Getränke, Knabberzeug und Essen und das alles. :-(
Heute hatte ich wirklich einen leichten Tag, deshalb kann ich jetzt auch schreiben. Ich habe die Kinder nur in die Schule gebracht bin dann selber in die Schule und das wars. Heut abend geh ich noch runter zum gemeinsamen Abendessen. Übrigens ist am Donnerstag mal wieder Streik in der Schule, jedoch nicht bei Juliens Lehrerin. Wahrscheinlich bringen dann Helene oder Jean-Louis Julien in die Schule und ich mach dann tagsüber was mit Arthur. Ich wollte gerne mit ihm wenn das wetter gut ist in den Tuileriengarten oder so. Wenn ja versuche schöne Bilder zu machen :-) Versprochen!
Das heißt auch dass ich heute die Kinder für diese Woche wohl das letzte Mal zur Schule gebracht habe denn morgen ist ja Mittwoch, wo sie zu Hause sind, Donnerstag sind es dann Helene oder Jean-Louis und Freitag bringen sie sie ja wieso immer hin. Juhu!!!!! Helene hat mir gestern gesagt dass ich nächste Woche weniger arbeiten muss, d.h kein Babysitten (was in letzter Zeit ganz schön oft war) fast immer 2-3 mal die Woche und Montag holen die Großeltern die >Kinder aus der Schule ab. Kann mir alles nur recht sein, hauptsache, ich muss nicht am Wochenende Babysitten wenn wir zu dem Fest gehen wollen. So ich glaube jetzt habe ich mal wieder genug neue Sachen geschrieben und hoffe es war halbwegs interessant fpür euch :-) 

Also dann bis bald bisou eure

Ariane :-)








upps hier fehlt irgendwas ....



okay. Mittagsschlaf haben sie dann entsprechend lange bis dreiviertel fünf gemacht, aber das war umso besser für mich :-) Dann hatte ich abend anderthalb Stunden frei bis ich dann ab viertel acht wieder unten zum Dienst angetreten bin ^^
Ich hab mich auch mit einem Lied diesmal kurz gefasst, weil sie mich heute in mehreren Situationen ganz schön auf die Palme gebracht haben. Jetzt schlafen sie zum Glück, auf das es morgen besser wird. Eben habe ich unten die Zeit genutzt schon das Essen für Freitag abend zu kochen und habe mal wieder einen Blick in das französische Fernsehen geworfen, wo ich eine, für mich, sehr interessante Reportage über die Passagen in Paris gesehen habe. Die würde ich vlt. gerne mit Juliane dieses Wochenende anschauen, muss ihr aber noch davon erzählen, oder falls du das hier liest, Juliane, dann weißt du jetzt bescheid :-) 

Ansonsten wars das von heute, hier noch die Obamavideos:







19.Januar.2009:


Heut ist nicht viel passiert, nur soviel: das Video ist jetzt hochgeladen, sogar mit ton :-)

Ariane

18.Janaur.2009:

nach der Party: Kultur & Sport !

Hallöchen!

Ich hatte mich ja schon mal gemeldet, also gut für mich, dass ich nicht ganz so viel erzählen muss ^^
Am Samstag sind Juliane und ich dann noch zur Cité gefahren, also die Insel, wo sich die Notre-Dame und noch allerhand anderes Interessantes befindet, so auch die Conciergerie, die wir uns angesehen haben. Dort konnte man unter anderem die Gefängniszelle von Marie-Antoinette besichtigen, in der sie bis kurz vor ihrer hinrichtung lebte.  Aber alles in allem war es jetzt nicht gerade spektakulär, für 6 euro hätt ich mir noch mehr erhofft. Dann gab es da noch so einen großen Saal, wo früher mal der frz. König gespeist hat mit 4 riesigen Kaminen. Dort war zur Zeit eine Ausstellung zu den Weltausstellungen des letzten Jahrhunderts, das war ziemlich intressant und es gab auch viele Fotos.
Davor haben wir uns noch die Notre-Dame von innen angeschaut, die abwer nicht gerade sehr außergewöhnlich schln ist. Lediglich die riesigen Rosettenfenster find ich cool. 



Da kann man gar nicht verstehen warum die Touristen da immer so ewig Schlange stehen.
Abends mussten wir ja dann die Kinder ins Bett bringen, die aber einiger Maßen lieb waren, von daher also kein problem. Den restlichen Abend haben wir uns dann wieder mit DVDs vertrieben.

Sonntag sind wir dann mit Magda, dem ehemaligen au pair von Julianes Familie Eislaufen gegangen. Das find ich richtig cool, dass sie das dort aufgebaut haben, aber frühs hatte es geregnet von daher waren ein paar Pfützen auf dem Eis, aber ich hab mich nicht hingelegt ^^

Danach sind wir noch zu Subway was Essen gegangen. Das ist immer ganz praktisch und die billigste variante denn JKuliane und ich teilen uns immer ein Menü, wo zwei Sandwichs dabei sind und so bezahlt nur jeder 3,70€. So jetzt bin ich wieder und das Video hab ich auch schon fertig, ich hoffe es klappt endlich mal wieder eins iohne Probleme hoch zu laden. Ihr werdet es ja sehn. So morgen heißt es wieder früh raus und ich geh bald schlafen, also, ich wünsch euch einen guten Start in die neue woche!
Eure Ariane :-)



17.Januar.2009:

ein super Freitagabend

Hey ihr,
ihr wundert euch sicherlich warum ich heute schon was schreibe, aber ich wollte euch nur schnell erzählen, was wir gestern Abend gemacht haben. Julianes freundin aus der Sprachschule Sarah (Schweizerin) hat uns gefragt, ob wir mitkommen wollen, zusammen mit ihrem neuen Bekannten, den sie hier vor kurzem kennen gelernt hat und mit noch einem Kumpel von ihm und wir sollten halt mitkommen, damit sioe da nichganz alleine ist. Ich muss zugeben ich war erst einmal wieder skeptisch, wie es wohl werden würde, aber es war echt ein super Abend und die beiden Jungs total nett (sie sind 23 und 26) . Wie waren in einem Club, der mich sehr an amerika erinnert hat da es eigentlich eine riesengroße Spielhalle mit Billiardtischen, Bowlingbahnen und allem drum und dran war. Und man konnte sich aber auch hinsetzen und was trinken. Wir haben dann zusammen Billiard gespielt bis um eins und dann haben sie uns sogar noch bis zu Pigalle gefahren. Und das war praktisch durch die ganze Stadt weil der club am tour montparnasse ganz im süden war. So haben wir noch eine schöne Rundfahrt durch das abendliche Paris bekommen. Das Auto von den Jungs war echt mega cool, mit DVD player und Musikverstärker. Es war echt ein schöner Abend und sie haben echt fast alles bezahlt. Am pigalle haben sie uns dann  noch zum crepes essen eingeladen. Wir werden hoffentlich noch  öfters was zusammen machen, vlt in die disko gehen. Wir sind auch an der karaokebar hier vorbeigegangen da wollen wir dann unbedingt auch nochma zusammen hin. Ich bin froh, dass mich Juliane überredet hat mitzugehen, denn wie imer hatte ich mal wieder ein paar Vorurteile und so...aber eswar echt mit einer der schönsten Abende hier. So das wollte ich euch also noch schnell erzählen. Mal sehen was Juliane und ich jetz noch so machen, das wetter ist heute nicht sehr toll :-( bis bald eure 

ariane :-)


15. Januar.2009:

komische Schlafgewohnheiten und neuer Ohrwurm

Hey

Seid nicht enttäuscht, denn heute bzw. noch von gestern gibt es nichts besonderes zu berichten. Gestern musste ich Babysitten und hab die Kinder normal ins Bett gebracht und sie waren auch ruhig aber als ich um zehn nochmal ins Zimmer bin um die Lichtergialande auszumachen, waren sie immer noch wach! Heute früh waren sie dann schon um fünf wach, irgendwie komisch mit den beiden in letzter Zeit. 
Kommt es nur mir so vor, oder ist die Woche mal mega schnell zu ende gegangen? Jedenfalls kommt ja morgen wieder Juliane und wir wollen vielleicht mal der Open Air-Eisbahn vorm Rathaus (Nähe Notre-Dame) abstatten obwohl nicht gerade die beste Schlittschuhläuferin bin ^^
Aber ein mal in Paris unter freien Himmel Schlittschuhfahren??? Wer würde das nicht ausnutzen. Ihr werdet es ja dann spätestens Montag sehen (falls ich Sonntag zu faul bin um den Eintrag zu schreiben :-)
Ansonsten muss ich ja bzw. wir ja Samstags Babysitten.
Wie ich gesagt hab, es gibt nicht viel, ach ja morgen muss ich nur zwei Stunden arbeiten, so wie eigentlich jeden freitag aber sonst bin ich immer mit Helene schwimmen gegangen, die kann aber morgen nicht. Mal sehen ob ich mich aufraffe alleine hinzugehen.
Am nächsten Donnerstag machen wir auch noch einen Schulausflug in irgendein Museum zur Person "Jaques Prévet", beginnt zum Glück erst dreiviertel eins, aber muss ja trotzdem früh aufstehen und die Kinder in die Schule bringen...von daher...
Also bis dann

eure Ariane


Hier noch der Ohrwurm, denn ich hier jeden Tag im Radio höre, zeigt, dass es auch gute moderne Musik hier gibt :-)

13. Januar.2009:

Wer hat an der Uhr gedreht? (Ist es wirklich schon so spät?) ^^

Hey,

Heute war ich wirklich froh, dass ich in der Nacht nicht unten bei den Kindern war. Es muss wohl schrecklich gewesen sein, dem zu folge, was mir Helene und Jean-Louis heute morgen berichtet haben. Nichtsahnend wollte Helene nämlich heute aufstehen, weil die Kinder ins Zimmer gekommen waren,(sie haben auch noch mit ihren Instrumenten laut Musik gemacht) so wie sie es jeden morgen machen, wenn sie wach sind. Helene wollte sich schon gerade fertig machen, als Jean-Louis nochmal auf den Wecker geschaut hat und es doch tatsächlich erst zwei Uhr morgens war. Die Kinder waren so wach, wie sie es frühs sonst immer sind. Also haben sie versucht die Kinder wieder ins Bett zu bringen aber die waren total aufgedreht und dachten gar nicht ans schlafen gehen. Wie Arthur auch noch so ist hatte er auch noch beschlossen, nun halb drei in der Nacht, sein Zimmer aufzuräumen, aber natürlich so wie es der Herr gerne hätte :-) Also hat Jean-Louis versucht nach seinen Wünschen halb drei in der Nacht das Kinderzimmer aufzuräumen. Nach zahlreichen Minuten und eine Stunde später sind sie dann in ihrem Zimmer geblieben aber Helene sagte, sie haben wohl noch bis um fünf im Zimmer gespielt, bis sie dann irgendwann erschöpft eingeschlafen sind. Zu dumm für sie, da es um halb acht wieder hieß: "aufstehen!!!!" Arthur habe ich ganz leise geweckt und er war auch einigermaßen gut drauf, aber Julien war im Schlafzimmer von Helene und Jean-Louis und ein richtiges Monster ^^. Sobald man die Tür zum noch dunklem Schlafzimmer aufmachte kam es nur so heraus geschrieen, er wolle schlafen und nicht aufstehen. Helene nahm sich dann der Sache an. Julien hat so geschriene, er hat wahrscheinlich das ganze Haus aufgeweckt und er hat sich gar nicht mehr beruhigt. Nur ein bi9schen gut für mich, denn ich hatte nichts zu tun. Helene hat sich der schwierigen Situation ja angenommen. Also beobachtete ich still und leise, wie Helene Julien dazu bringen wollte sich fertig zu machen. Es ging dann ewig hin und her bis ihn Helene in die Wanne gesteckt hat und ihm mit einer kalten Dusche gedroht hat, seine Fü0ße waren dann auch naß. Traurig st eigentlich, dass erst eine Trickfilmserie im Fernsehen die Gemüter beruhigen konnte. 
Auf dem Weg zur Schule gabs dann keine Probleme. Helene hat die Kinder ja heute abgeholt und mit den Lehrerinnen gesprochen. Diese sagen so alle paar Wochen, wie es so in der Shcule klappt. Arthur ist wohl sehr lieb aber manchmal in seiner eigenen Welt und man muss ihn manches dreimal sagen ehe er es macht aber er ist schon ein bischen der Liebling seiner zwei Lehrerinnen und er scheint sich auch ein bischen in seine Lehrerin Florence verguckt zu haben :-)
Tjha..Julien.............................................was können die Lehrer da wohl sagen????
Wie zu Hause auch schubst er wohl oft Kinder und hört halt nicht so richtig, im Moment ist es wohl wieder ein bischen schlimmer. Zum Glück weiß er aber dass er damit bei mir erst gar nicht ankommen brauch. Bei mir gibts schließlich Grenzen (nur mal so am Rand betont :-)
Heute Abend dann fast das gleiche Spiel wie heut morgen nur ohne kaölte Dusche. Eh sie dann im Bett waren...ui ui ui...
Ich denke aber das lag hauptsächlich daran, dass sie die nacht wenig geschlafen hatten.
Ich bin gespannt wie es morgen läuft. Hier auf nachfrage mal wieder ein bild von den beiden:




bis morgen gut nacht an euch da draußen

Ariane :-)

12.Januar.2009:

"back to the roots" und ruhiger Wochenbeginn (könnte ruhig so bleiben^^)

Salut,

Hier also mein Wochenendbericht und Neues vom heutigen Tag:
Ich habe mich sehr gefreut am Freitag, da bin ich nämlich mit Juliane endlich in den Twilight Film gegangen,der aber auf französisch war. Es war also gut, dass ich den Filnm schon min. 10 Mal auf Englisch geschaut hatte. :-) 



Ich weiß ich bin Twilight-verrückt :-) Juliane kann das bestätigen,. immer wenn ich ein Plakat sehe rufe ich "Twilight!!!" ^^

Samstag war sehr schönes Wetter, was auch das gesamte wochenende so bleiben sollte. Also beschlossen wir mal wieder hoch zur Sacre Coeur zu fahrn (deshalb "back to the roots" sicherölich einer unserer meist besuchten Orte^^) und unsere Intuition hatte uns nicht getäuscht, es waren viele Leute da und die Stimmung war gut. Auch ein paar Musiker hat man im neuen Jahr das erste Mal wieder gesehen und es sind auch ein paar neue zu unseren Bekanntenkreis dazu gekommen. Somit sind wir also im Küsschen-links/ Küsschen-rechts-Kreis angekommen :-) Wir waren so anderthalb Stunden dort, danach waren unsere Zehen und unser Pops eingefroren :-) Wir haben uns dann auf unsere Handschuhe gesetzt, nur leider haben wir dann an den Händen gefroren :-) Samstag Abend konnten wir nicht weg oder etwas unternehmen, da wir die Knirpse beuafsichtigen mussten, aber das war ok. Nächsten Samstag ist es allerdings wieder so. Mal sehen wann wir mal wieder weg können. Am Sonntag wollte Juliane dann zu einer Schokoladenausstellung, wozu ich allerdings nichts so Lust hatte, außerdem war es auch ein bischen umständlich dort hin zu kommen. Ich wollte eigentlich mal zu den Champs-de-mars, eine Park bzw. Wiesenanlage direkt vorm Eiffelturm. Am Ende hat es sich dann aber erledigt, weil es irgendwelche schwierigkeiten mit dem Zweitpunkt und all so was gab. Alsosind wir wieder zur Sacre Coeur, wo es unserer Meinung nicht so kalt war, wie am Samstag, aber trotzdem danach mussten wir uns erstmal bei ein paar Folgen Greys Anatomy wieder im Bett aufwärmen. ^^ Ansonsten ist nichts passiert. Heute ist die neue Woche sehr gut gestartet, denn die Kinder waren heute mal außergewöhnlich lieb. Eigentlich sollte ich sie auch nur bis um acht beaufsichtigen aber Helene kamm dann doch kurz erst nach halb neun nach hause. aber mir machte das nichts, weil sie ja lieb waren und somit kein Problem. Hatte in der restlichen Zeit noch ein bischen französisches Fernsehen geschaut und gelesen. So das war also wieder mein erster Tag für diese Woche und ich hoffe es bleibt so gut wie heute. Hier noch ein paar Fotos:


gut eingepackt hat man es schon eine Weile dort oben ausgehalten


ein paar andere Mutige haben sich auch mit hingesetzt




Ihm wird bestimmt nie kalt, was er alles mit wseinem Ball kann, das ist Wahnsinn!


Die Nachmittagssone hat dann auch wieder ein schönes Bild dargeboten

und hier noch ein zwei Bilder vom Schnee den es hier bei uns gab:





Also bis demnächst, eine schöne Woche wünsch ich euch allen! 

à bientôt

Ariane


8.Januar.2009:

Tut mir Leid, aber es gibt keinen Ton, da YouTube findet, ich verletze mit bestimmten Liedern in dem Video gegen bestimmte Daten bzw. Veröffentlichkeitsbestimmungen :-( Schade, vor allem weil Julien am Edne was sagt. Aber wenisgtens könnt ihr ein bischen was sehen.



unglaublich!


Über 10 000 mal angeklickt! Na wenn das mal nichts ist?! Ich hoffe ich bereute ich mit meiner Seite ein wenig Spaß und hoffe ich mache das einiger Maßen gut. Trotzdem bitte ich den Ausfall, der im Moment mit den Videos herrscht zu entschuldigen. Ich weiß wirklich nicht was da los ist und was ich noch anders mache kann. Ich bin immer noch am probieren.
Ansonsten war ich heut ja von nachmittag bis jetzt noch allein mit den Kindern und heute waren sie sehr lieb. Auch das Essen hat ihnen sehr geschmeckt. 
Morgen gehts seit Ewigkeiten mal wieder zum Schwimmen. Ich bin gespannt ob ich noch in Form bin. ^^
Morgen Abend kommt ja dann auch Juliane fürs Wochenende her und wir gehen morgen Abend ins Kino zu "Twilight" wenn alles klappt. In Deutschland kommt er am 14. Jan. raus, falls es euch intressiert :-)

Also bis morgen bisou

Ariane


7.Januar.2009:

Kurze Info des Tages:

Unten ist die Heizung in der gesamten Wohung kaputt, außer im Bad. Da bin ich froh, dass ich jetzt hier oben sitze und die Heizung aufdrehen kann wie ich will. Dann ist vorhin auch noch die Sicherung rausgeflogen, weil sie mal wieder alles an hatten. Spühlmaschine, Waschmaschine, Ofen, Gemüsedünster und und und... aber es ging dann wieder. Mal sehen wann die Heizung repariert wird, denn es ist schon ein wenig frisch unten.
Heute wäre ich schon wieder fast zu spät gekommen. Ich hab irgendwie wieder was falsches an meinem ecker gedrückt und bin 10 min vor arbeitsbeginn aufgewacht. Da hatt ich wieder meinen Schrecken weg , naja ansonstzen waren die Kinder bis jetzt lieb mal sehen was der Nachmittag bringt, bis dann

Ariane


6.Januar.2009:

Besuch von Anne und Nadine, Silvester und endlich ein bischen Winterfeeling

Hallo an alle, vor allem an die, die mir bis jetzt und somit auch bis ins neue Jahr 2009 die Stellung gehalten haben und wieder mit dabei sind, wenn es jetzt in den fünften Monat von "Abenteuer AuPair" geht. Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht. 
Jetzt, wo ja auch Juliane wieder da ist und schon ihren ersten Tagebucheintrag für Januar veröffentlicht hat, will ich ihr da natürlich in nichts nachstehen. Ja ich weiß, ich hab sehr lange auf mich warten lassen, aber ich wollte schon vor zwei Tagen den Artikel hier schreiben aber dann ist beim abspeichern wieder irgendwie alles hängen geblieben, da ich nebenbei auch noch Videos bei YouTube hochgeladen hab (wobei es übrigens auch wieder Probleme gibt, womit ihr euch auch nun erklären könnt, warum ihr noch keine neuen Videos seht, leider!) Ich hoffe das regelt sich. Ich versuch es jetzt nochmal hier unten bei meiner Gastfamilie. Im Moment mache ich nämlich mein erstes Babysitting für dieses Jahr. Es sah zwar aus als ob eine Bombe hier eingeschlagen hat aber ich konnte die Kinder schnell überreden mir beim Aufräumen zu helfen und schwups...waren wir fertig und sie gingen dann brav ins Bett.

Nun ein wenig zu meinen Erlebnissen der letzten Wochen. Wie ihr wisst war ich ja in Deutschland zu Besuch. Es war herlich, aber auch eigentlich so, als sei ich nie weg gewesen ^^
Vor allem das deutsche essen habe ich genossen. Denn nach knapp 5 Monaten in Frankreich, kam ich mir in deutschland vor, als sei ich im kulinarischen Himmel gelandet :-) 
(Nichts für ungut, ist halt geschmackssache und es ist auch bestimmt von Region zu region unterschiedlich, aber wenn man mit dem deutschen Essen aufwächst, kann da Anderes nur schwer mithalten)
Also wurden wieder Gehacktes, Gulasch und echte Thüringer Bratwurst verzehrt (und natürlich noch andere Sachen
Weihnachten war auch sehr schön und ich hab auch wieder viele schöne nützliche Sachen bekommen, da muss wohl einer lieb gewesen sein dieses Jahr :-) Aber ich habe meine Lieben auch wieder reichlich beschenkt!
Natürlich habe ich mich mit Freunden getroffen, war mal wieder beim deutschen Friseur, obwohl der hier ja auch nicht zu verachten ist, war zwei Tage bei meinen Großeltern in Sachsen-Anhalt und und und.....
Alles zu erzählen würde glatt die Seite sprengen. Es war auch schön nicht ganz alleine wieder nach Paris zu müssen (fast wollte ich jetzt schon "nach Hause" schreiben ^^ups)
Denn Anne und Nadine sind mitgekommen-jedenfalls für knappe fünf Tage.

Wir sind am 28.Dezember mit Nadines Eltern nach Frankfurt zum Flughafen gefahren , von wo aus wir dann, wie ihr euch wohl denken könnt, nach Paris geflogen sind.



Ach ja als ich mit Juliane nach Deutschland mit dem TGV gefahren bin, saßen wir sogar in der ersten Klasse, wo wir ein super  Frühstück bekommen hatten mit Ei, Lachs; Schokocroissant und allem drum und dran.

Jedenfalls waren wir dann sehr schnell in Paris und sind dann mit dem RER (S-Bahn) in Richtung Stadt gefahren. Als wir dann zu Hause ankamen waren sie wohl ein wenigt überrasdcht mein klein mein Zimmer war. Anscheinende machte es auf den Fotos im Internet ein größeren.
Jedenfalls haben wir uns dann aber doch ganz gut anrangiert und die Nächte zu dritt aneinander gekuschelt in meinen Bettchen gut überstanden (aber länger als eine Woche geht sowas glaube nicht gut^^ irgendwann weiß man nicht mehr wie man sich hinlegen soll.

Natürlich habe ich den beiden meine Wahlheimat gründlichst gezeigt und die wichtigsten Plätze abgeklappert. So waren wir an der Louvrepyramide (wo Anne unbedingt hin wollte), im La Defense Viertel (zum Shoppen), an der Notre-Dame, im quartier Latin, Moulin rouge,
Trocadero (Eiffelturm), Montmartre, Sacre Coeur und und und.....




Wir ihr sehen könnt hatten wir mit dem Wette echt Glück. als wir ankamen schien die sonne und als die Beiden wieder fuhren lag Schnee :-)





La Defense

Silvester haben wir dann am trocadero verbrachtm, denn aud er Champs-Elysee wäre es viel zu voll gewesen. 
Aber am Trocadero, also direkt vorm Eiffwelturm fanden wir es viel besser, denn da sieht man wenigstens Paris`Wahrzeichen. Um Mitternacht sind dann langsam die europäischen Sterne am eiffelturm eines nach dem anderen ausgegangen, aber das habe ich ehrlich gesagt gar nicht mitbekommen und anne und Nadine haben es erst beim drit letzten mitbekommen. Dann hat er natürlich geglitzert und vereinzelt gingen kleine Raketchen hoch :-) Natürlich nicht zu vergleich mit Deutschland aber trotzdem eine gute und vor allem friedliche Stimmung! alle sind auf der Straße gelaufen, womit die Hupverrückten Franzosen noch einen Grund mehr hatten um die wette zu Hupen :-) Wir waren dann um zwei wieder zu Hause, zum Glück war es nicht ganz so eisig. In den Metros gab es das reinste Chaos, aber netterweise konnte man die ganze Nacht kostenlos fahren. Das wöäre es ja auch noch gewesen, wenn jeder sein Ticket löst!
Vorher waren wir noch im O`sullivans Pub, wo wir noch was getrunken und gegessen haben, aber die Tanzfläche hatte erst ab viertel elf auf das war ein bischen doof.
Ansonsten war es ein schöner Abend, aber alle tage waren sehr schön. Danke nochmal an euch beide, anne und Nadine, dass ihr hier wart. Es war einfach super euch wieder eine Weile um mich zu haben-ganz wie früher :-)

Jetzt war ich ja die letzten Tage dann wieder alleine und konnte mich wieder in ruhe einleben. Ich habe auch einfach mal zwei Tage fast nur gefaulenzt obwohl am letzten samstag das Wetter sehr schön war, da bin ich in den tuileriengarten mit meinen neuen Greys Anatomy Buch ^^ und meinem MP3 Player hingefahren. Aber so nach einer dreiviertel Stunde qar mir auf den Stühlen ein bischen kalt, denn bei uns sind die Temperaturen jettzt auch im Minusbereich angekommen, aber immerhin noch nicht so wie bei euch. Also da können wir noch nicht mithaltebn, aber es gab schon für Paris, eine kleine Sensation: es hat geschneit und...es ist was liegen geblieben. Da sind hier gleich alle im Dreieick gesprungen. es scheint hier wirklich etwas seltenes zu sein. Heute standen in der Zeitung die Daten der letzten richtigen "Schneewinter" und davon gab es hier vlt in den letzten 25 Jahren nur 4 oder 5. Prompt gab es bei den ersten Flöckchen wieder Verspätungen ebi Bus und Bahn. (aber das ist hier eigentlich auch nichts Neues) Zum glück wird davon nicht die U-Bahn eingeschränkt ^^
 Den Kindern hat es jedenfalls gefallen, waren aber enttäuscht als ihr kleiner Schneebal, den sie mit in die wohung genommen haben, sich in seinen ursprünglichen Agregatzustand geändert hat. ^^

Jetzt bin ich auch mit Babysitten fertig und bin wieder oben. Ich werd noch ein bischen lesen und versuchen meine verdamm**** Videos hochzuladen, ich weiß echt nicht woran es liegt :-( Und ich hab doch so schöne gemacht :-(

So ich hoffe ich habe erstmal im Großben genug erzählt, wenn ihr noch was Genaueres wissen wollt schreibt es einfach ins Gästebuch, was ja, ich betone, ja wieder funktioniert (Gut Ding muss Weile haben! sag ich da nur :-)

Also jetzt werdet ihr ja wieder öfter von mir hören, bis bald und machts gut

eure Ariane :-)


 

 
  Insgesamt waren schon 14910 Besucher (37858 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=