au pair in Paris
   
  10 Monate als au pair in der Modemetropole Paris
  Juni 2009
 
"


Juni 2009:


30.Juni.2009:

Erstes Abschiednehmen



Heute hieß es also schon von den Großeltern Abschied nehmen, denn die fahren morgen schon in die Vogesen, wo sie wohl den ganzen Sommer bleiben, aslo sehen wir uns nicht nochmal. Wir haben alle zusammen unseren Apperetif genommen. Jean-Louis hat selbstgemachte Guacamole gemacht, das war wirklich lecker, hätt ich nicht gedacht, da ich sonst nicht so Avocados esse. Wir haben noch ein wenig geredet und auch noch ein paar Familienfotos gemacht, damit ich nochmal einen Schnappschuß von allen Versammelten hatte. Die Kinder waren heute Abend aber ganz schön aufgedreht und haben viel Unsinn gemacht.
Dann hieß es den Großeletern "au revoir" zu sagen. Die Beiden sind wirklich zwei ganz Liebe und tolle Großeltern! Sie werde ich auch vermissen und ich hoffe wir sehen uns alle nochmal irgendwann wieder.
Zum Abschied hab ich sogar ein Geschenk von ihnen bekommen und zwar ein ganz tolles und sehr gutes PArfum von Christian Dior, das war sooo lieb von den Beiden!



Die Fotos zu machen, war vor allem mit den Kindern nicht ganz einfach, aber ist doch trotzdem ein schönes Bild geworden, oder!?^^





Am Vormittag war ich übrigens mal wieder mit Helene schwimmen. Als wir ankamen war eine riesige Schlange, aber es ging schnell vorwärts und für nur 1,70€ konnte ich wieder meine Bahnen ziehen. Ich habe sogar wieder meine 26 Bahnen wie die letzten Male geschafft, das hätt ich nach der langen Pause nicht gedacht.
Angenehm war es dann vor allem als wir raus kamen und man ein wenig Abkühlung hatte. Ich weiß ich hab es bestimmt schon tausend Mal gesagt und darüber gemeckert, aber es ist so heiß, dass könnt ihr euch nicht vorstellen!!!! Ich versuche schon jeden Gang nach draußen zu verhindern aber ich hoffe nächste Woche wird es wieder etwas angenehmer denn da hab ich ja frei und möchte auch ein bischen was unternehmen und nicht nur mit einem kalten Waschlappen auf der Stirn rum liegen und mir mit einer zweckmäßigen Postkartge Luft zuwedeln (so sieht es nämlich im Moment aus :-)
Morgen kommt wieder Arthurs Kiné Alexandre und danach gehen wir in den Park, wo wir wenihstens unter die großen Bäume können. Auf den spielplätzen hält man es einfach nicht aus. 
So...jetzt versuche ich mich ein bischen abzureagieren und mir graut es schon wieder vor der Nacht, am liebsten würde ich im Bett gar nix berühren, weil schon jede Berührung von irgendeinem Material zu viel wär! Also genug geammert, euch wünsch ich einen schönen Abend bis morgen! Eure

Ariane


Hier noch ein paar andere Fotos vom Abend:


Arthur unser kleiner Kellner, wolte uns immer alles bringen und uns am liebsten gleich in den Mund stecken :-)

Na Arthur, was gibts denn da zu gucken???
Das Essen war mal wieder mega lecker, und es wird hier auch immer alles so schön drappiert :-)


Das Foto hat Arthur mit Hilfe von Jean-Louis machen, denn er wollte so gerne auch mal selber ein Foto machen, und das ist dabei raus gekommen: Julien als ob er kein Wässerchen trüben könnte ^^


Julien wollte dann natürlich auch unbedingt von Arthur ein Foto machen




29.Juni.2009:

Ich schmelze !!!!!!!!!!!!!!!!!!!




Oh man...schon als ich Julien heute in die Schule gebracht habe (Arthur war wegen seinem Gips im Krankenhaus) waren es 28 Grad und etzt sind es mindestens über 30, ich schätze in der Sonne so 35°C und in meinem zimmer..tja da fühlt sichs leider genau so an  In der Nacht hab ich wieder alle Fenster aufgerissen, aber soweit kann ich sie nicht aufmachen, weil sonst die tauben reinfliegen, was ja schonmal fast passiert ist.
Nachdem ich Julien weg gebracht hatte hab ich erstmal in Ruhe gefrühstückt und bin dann halb elf ins Kino, denn ich hatte ja vom letzten Mal noch einen Gutschein, mit dem ich den Film für nur 3 Euro schauen konnte und erstaunlicherweise waren auch etwa 30 andere Pariser mit mir Montag früh um halb elf im Kino^^
Der Film war echt lustig, wenn ihr mal Zeit habt, schaut ihn euch mal an, interessanterweise heißtder Film hier in Frankreich "Very Bad Trip" und in Deutschland "Hangover", fragt mich nich warum! Hier der Trailer:



Dann hab ich am Platz vor dem Moulin rouge mittag gegessen 



und als ich nach Hause bin war Arthur auch schon wieder da, ohne Gips! Helene birngt ihn dann in die Schule und ich hol die beiden am nachmittag ab und passe auf sie den ganzen Abend auf.
Mehr ist also heute auch noch nicht passiert. Ich hoffe dass ich nachher beim Rausgehen nicht von der Hitze erschlagen werde und mich wieder bald bei euch melden kann, bis dahin eure

Ariane

PS: Alles Gute zum Geburtstag meine liebe Julia, feier schön! Ich hab dich lieb :-)


27.Juni.2009:

Schreck meines Lebens!


So kann man es sich im Moment hier vorstellen, na neidisch in Deutschland :-)

Das war gestern ein Tag! Erst erfährt man, dass Micheal Jackson tot ist und dann hab ich am nachmittag auch echt den Schreck meines Lebens erleben müssen.
Nachdem ich die Kinder abgeholt hatte (übrigens das letzte Mal mit Kinderwagen, denn Montag kommt der doofe Gips ab! juhu) waren wir im Kinderzimmer und ich wollte nur schnell etwas aus dem Bad holen. Weil es so heiß war, war das Fesnter im Kinderzimmer auf, was aber nichts Neues ist und die Kinder gehen da auch nicht ran, die haben viel zu viel ANgst. Als ich dann jedenfalls im Bad war kam Arthur und hat gesagt, dass Julien weg ist. Ich habe es erst mal gar nicht verstanden und bin dann ins leere Kinderzimmer. Arthur hat dann in Richtung Fesnter gezeigt und gesagt ,,er ist weg!" Mir ist natürlich das Herz in die Hose gerutscht und hab gleich Panik bekommen. Ich hab dann einmal nach Julien gerufenund ihr könnt gar nicht glauben, wie erleichtert ich war als ich Fußgetrappel aus der Küche kommend gehört hab!!!! Dort war er und wollt etwas holen. Ich war echt fertig mit den Nerven, das könnt ihr mir glauben, ich hab gleich das Fenster zu gemacht und Arthur gesagt, dass er das ja nicht nochmal mit mir machen soll. Aber da Fenster und Tür nah bei einander sind hat er vielleicht nur nicht richtig drauf gezeigt. Naja...
Am donnerstag war ich übrigens beim Arzt und hab wieder Antibiotika bekommen, weil ich in der Nacht auch Fieber und schüttelfrost hatte. Jetzt gehst mir aber wieder besser und ich muss noch zwei tage Meidkamente nehmen. Wäre ja auch zu schade bei dem Wetter krank zu sein. Wie ich gehört habem, scheint der Sommer in Deutschland dieses Jahr genau das Gegenteil von dem in Paris zu sein. Hier scheint eigentlich jeden Tag die Sonne bei um die 30 Grad in der Sonne (was aber auch nicht immer angenehm ist) vorgestern hats einmal am Abend gewittert, hat aber auch nicht viel Abkühlung gebracht.
Aber dieses JAhr werde ich ja nun zwei Sommer erleben, die erste hälfte noch hier und die zweite regnersiche Hälfte dann wohl in Deutschland :-) 
Gestern kam hier übriegns wegen MJ Tod auf allen Radiosender die ganze Zeit seine Musik und draußen in den Cafes und Bars hat man auch auf den Straßen seine Lieder gehört, ist schon echt traurig, wie es mit ihm zu Ende gegangen ist......
...
Mal sehen was ich dieses Wochenende so mache, aber ich denke nicht spekakuläres, vlt mal ins Kino (ist schon fast ritual geworden jedes WE wenisgtens einmal ins Kino zu gehn, vlt schau ich den neuen "Notorious B.I.G")
Ich glaube ich fahr am nachmittag auch nochmal hoch zur Sacre Coeur wenns nicht allzu heiß draußen ist. Eincremen werd ich mich auf jeden Fall . Also dann vlt schreib morgen Abend nochmal was, mal sehen. Heut Abend muss ich babysitten ab um acht aber das wird bestimmt wieder très facile! :-)
à bientôt

Ariane :-)

Hier noch ein paar sommerliche Impressionen:




"Paris-Plage" (Paris-Strand) findet von 20.07 bis 20.08 statt






24.Juni.2009:

Schon wieder krank? und: Abschlußaufführung Musikschule



Hallo

Heute ging es mir nicht so gut, ich hab schon wieder fast die gleichen ANzeichen, wie bei meiner letzten Angina. Halsschmerzen, Kopfweh und ich fühl mich irgendwie voll schlapp, so hab ich heute den Mittagsschlaf der Kinder genutzt und mich auch zwei Stunden aufs Ohr gehauen, aber wie schon in der Nacht konnte ich nur schlecht schlafen und bin tausendmal aufgewacht. Dann war ja heute auch noch die Endaufführung der Musikschule, wo ich mit Jean-Louis und den Kindern hin bin. Vor ort haben wir dann die Großeltern getroffen und Helene ist dann auch noch dazu gekommen. sie musste nämlich eigentlich in der Uni sein ist aber extra schnell gekommen und dann wieder zurück gefahren. Nun zum "Pektakle" (das sagen die Kinder immer :-) = Spektakel)
Es war ganz süß gemacht, es ging irgendwie um kleine Schildkrötenbabies die schlüpfen und man hat so in etwa ihr Leben mit verfolgt. Die Kinder haben dann gesungen (obwohl man eher die Lehrerin Leonore gehört hat^^) und auch mit Trommel und Klanghölzern "musiziert" :-) Außer dass Julien und Arthur einmal übereinanderlagen und sich ein bischen gestritten haben, Julien seine Schuhe zwischenzeitlich verloren hat und sie bei manchen Liedern nicht mit gesungen haben, war das schon ganz gut :-)
Die beiden waren auch zwei Piraten, lustigerweise hatte Arthur seine Maske falsch herum auf :-) ach es war wirklich lustig, ich konnt mich manchmal kaum halten vor lachen......





Danach sind wir dann zusammen mit den Großeletern nach Hause, sind aber noch am Place des Abbesses vorbei, weil Jean-Louis die Passbilder der Kinder abholen musste. Denn da sie ja nach Sizilien fahren brauchen die Kinder ihren ersten biometrischen Reisepass (sie durften auf den Fotos nicht lachen und ganz gerade aus schauen, das haben sie wohl ganz gut hinbekommen)
Unterwegs wollte dann Julien auch mal im Kinderwagen sitzen und Jean-Louis hat Arthur dann auf die Schultern genommen.



Am nachmittag haben wir dann oben bei mir ein bischen Melone zum "gouter" gegessen und ein paar Videos angeschaut. Abends hab ich sie dan gebadet, Haare gewaschen und wir haben abendbrot gegessen. Julien scheint es geschmeckt zu haben denn er hat sogar zwei große Teller gegessen. Dann waren sie wie immer ganz pflegeleicht ins BEtt zu bringen und ich hab dann nur bis halb neun gewartet bis Helene kam. Ich hab ihr dann ein bischen erzählt, dass es mir nicht so gut ging heute und sie hat mir gleich die Nummer von der Ärztin gegeben, falls ich einen termin machen will und es mir morgen nicht besser geht. Das Dumme ist nur, dass wir vorher immer die Versicherung informieren müssen, wenn wir zum Arzt gehen, also müsste ich dann Helene auf dem Handy anrufen, weil sie morgen nciht da ist, damit sie die Versicherung anrufen kann. Alles ganz schön kompliziert! Aber ich hoffe mal das es morgen vielleicht schon besser geht. Morgen muss ich nur vormittag irgendwann wann ich will die Wäsche aufghängen und dann muss ich die Zwerge erst am Nachmittag abholen und dann babysitten.
So...ich werd
mir jetzt mal "Erwachsen auf Probe" (RTL) anschauen, das ist wirklich immer sehr lustig und ich kann es immer ein bischen mti meiner Situation vergleichen. Also euch dann noch einen schönen Abend (falls ihr noch wach seit) eure

Ariane :-)





23.Juni.2009:

Fête de la musique

Es war wirklich ein cooles Wochenende. am Samstag bin ich ins Kino gegangen und hab die abendliche ruhe in der Wohung genossen, da sie ja alle vier nicht da waren. Ich hab es mir alos mit chinesischem essen auf der Couch gemütlich gemacht und mir ein paar DVDs angesehen, dann noch ein schönes BAd und er Abend war perfekt. 
Sonntag war ich fast den ganzen Tag ab 13 Uhr unterwegs. Erst war ich an der Sacre Coeur, wo ich dann auch in einem kleinen Restaurant mittag gegessen hab. Ich bin ein bischen die Treppen runter und habe einen kleinen öffentlichen Garten entdeckt, der wie ein kleines Amphithater angelegt war mit lauter Rängen aus Stein,das war wirklich gemütlich dort, und eine Band hat gespielt, aber es war nicht so meine Musik und es war auch ganz schön heiß in der Sonne.



Dann bin ich zur Cité gefahren um zu schauen ob an der Notre Dame was los ist. 


Am Seineufer waren ziemlich viele Leute und man kam von einer Musikgruppe zur anderen. Da gab es die Indianermusik:



dann gab es Jazzmusik auf einem Boot genau gegenüber der Notre Dame, dort hab ich mich auch ein bischen auf die Seinem,auer gesetzt und der Musik gelauscht :-)




Danach bin ich weiter in richtung St.-Germain de Pres bzw. St. Michel gelaufen, wo sich die kleinen, niedlichen Straßen mit jeder Menge Menschen füllten. Auch da ging die unterschiedliche Musik weiter, von Mittelaltermusik:


bis hin zm Kirchenchor war alles vertreten. Der Chor hat im Innehof, dieser schönen Kirche gesungen, in die ich dann auch rein bin




Es war wirklich cool diese ganze Vielfalt zu erleben und die Leute haben alle wirklich gut mit gefeiert, getanzt und stimmung gemacht.
Nach einem leckeren Eis, bin ich dann wieder zurück zur Sacre Coeur gefahren, wo in der Zeit eine kleine Bühne vor den Stufen aufgebaut wurden war.
Da wurde dann getanzt gesungen und einfach gefeiert. Es waren unglaubliche viele MEnschen da und das Wetter hat auch super mitgespielt. Von weitem konnt man auch einen Brand an dem Abend sehen, aber er wurde schenll wieder gelöscht:




Mein Highlight war eigentlich, als ich nach Hause gefahren bin und aus der Blanche Metrohaltestelle kam. Ich hört schon lautes Trommeln und Klatschen und viele Leute standen um eine Trommlergruppe, die wirklich mega Stimmung gemacht haben. 


Ununterbrochen haben sie getrommelt, was das Zeug hielt und alle Leute sind super mitgegangen und haben dazu getanzt. Das ging bestimmt eine dreiviertel Stunde so und auch auf dem restlichen Platz hatte es sich reichlich mit Schaulustigen gefüllt. Um zehn war ich dann zu Hause und wollte mich eigentlich schon bettfertig machen, aber als ich die ganze Zeit die Musik von draußen noch gehört habe, hat es mich doch noch mal rausgezogen und ich hab noch einen kleinen Spaziergang über den Montmartre gemacht. Es war noch reges Treiben und in allen Kneipen wurde draußen auf der Straße Livemusik gespielt und alle haben noch gegessen, denn die ganzen Restaurants, Pizzerias und Dönerstöände hatten alle noch auf bis tief in die Nacht.

Eigentlich wollte ich hoch zur Sacre Coeur, aber ganz alleine war mir das dann doch nicht mehr so geheuer, also hab ich nur eine kleine Runde durch die Straßen gedreht. In den Seitengassen haben sich die ganzen MEnschen gesammelt und unter dem klaren Nachthimmel Paris Salsa getanzt. 


Das war schon wirklich ein Erlebnis, ich hoffe ich kann das Fest nochmal irgendwann mit erleben, denn es war wirklich cool und total abwechsulungsreich.
Als ich dann wieder nach HAuse bin konnte ich dann oben im Flur noch ein schönes abendlcihe sFoto meiner Lieblingskirche machen.


So ich hoffe ich konnte im Groben alles wichtige erzählen, aber die Stimmung von dem ganzen Fest ist wieso nur schwierig wieder zu geben.

Heute hab ich dann nur die Wäsche aufgehangen und die drei Essen für morgen Mittag und Abend und Donnerstag vorbereitet. Morgen Mittag gibt es Hähnchenbrust, mit Schnittlauch-Sahnesoße, Lauchgemüse und Reis, zum Abendbrot Nudeln mit Tomaten-Hackfleischsoße und frischen Morzarella und donnerstag gibt es auf Juliens Wunsch Fischstäbchen mit Spinat und KArtoffeln.
Da gab es heute schon ganz schön viel vorzubereiten und für den Einkauf hab ich auch mal wieder unverschämt viel Geld bezahlt Da bin ich wirklich froh wenn ich wieder in Deutschland bin- wieder vernünftige Preise !!!
Heut nachmittag hol ich sie nur von der Schule ab musss mich aber dann nciht weiter um sie kümmern. Vielleicht geh ich abends nochmal hoch zur Sacre Coeur, mal sehen ob was los ist, bvin mir aber noch nciht sicher. Morgen ist ja die Abschlussaufführung der Kinder in der Musikschule, ich erzähl ech dann wies war. 
Falls mich jemadn anrufen will: Donnerstag und Samstag ist Babysitten angesagt. also bis bald eure

Ariane :-)

20.Juni.2009:

( Zusatz: Hab grad ein cooles Video von Youri und seiner musik bei youtube gefunden schaut mal bei extra-videos vorbei, geht ca. 5 min und zeigt gut was er so drauf hat, ichhoffe er ist morgen auch da, bei extra videos hab ich auch ein video über die Kinder als sie noch babys waren ist voll süß, schaust euch mal an! )

Wow...10 Uhr morgens und wir haben Samstag, keine Ahnung warum ich nicht mehr schlafen kann, also nutz ich die Zeit hier :-) Da morgen ja das große Fête de la Musique (Musikfest) ist, aber heute auch schon an manchen Plätzen was statt findet, werde ich wohl heute nachmittag hoch zur Sacre Coeur und dem Place des Abbesses gehn. Es treten auch total viele Bands kostenlos auf , vor allen an der Champs-èlysée .Vormittag geh ich vielleicht noch ins Kino. Da ich ja aber mit meiner neuen Kamera zwar Videos machen, aber sie nicht mit meinem Movie Maker verarebieten kann hab euch schon mal ein paar Videos der letzten Fêtes de la Musique reingestellt, damit ihr mal so einen kleinen Eindruck bekommt, von dem was hier morgen ablaufen wird, viel Spaß! :-)



19.Juni.2009:

Fotos von gestern:

Parc Monceau, so viele waren wir ^^


hinten in der Mitte: hypokrat, Lehrer vom Fortgeschrittenen Kurs


Christiane und ich :-)



Die liebe Gesa


Mhhhhh...das war wirklich lecker gestern




sind sie nicht süß!?


Das ist das Bild was gestern in der Zeitung war


18.Juni.2009:

Diplom, sturmfreie und Pariser Sommer

Jetzt ist es offiziell: Ich wohne (noch) in der "lebenswertesten" Stadt der Welt, dass hab ich gestern in einer Studie gelesen. Paris landet, wenn es um die Vereinigung von Kultur, Arbeits- und Privatleben geht,  noch vor Sydney und New York. :-)
Auch offiziell: das Ende meines drei Trimester umfassenden Sprachschulkurses. Heute haben wir im Park Monceau ein Abschlusstreffen gehabt und ich hab mein Abschlußdiplom für das Niveau B1.2 bekommen. Unglaubliche 304 h Unterricht liegen hinter mir und ich bi auch ein bischen Stolz auf mich, auch wenn ich lieber B2 am Ende auf meinem Diplom stehen gehabt hätte, aber das ist ja auch schonmal was.
Heute hab ich auch erfahren, dass ich von Samstag mittag bis Sonntag Abend sturmfreie Bude hab, denn sie fahren in die Normandie zu einer Bekannten. Da werde ich mir einen ruhigen Abend machen, mir vlt mit chinesischen Essen auf dem Sofa bequem machen und ein langes Bad nehmen :-)
Am Wochenende ist glaube ich auch das Musikfest, was in ganz Paris stattfindet, so auch auf den Montmartre. Da soll wohl ein Gospelchor auftreten, und bei sowas ist ja meist immer super gute Stimmung. Ich hoffe ich bekomm das zu sehen und ich hoffe natürlich auch, dass das Wetter mitspielt.

Dann hab ich heute unten in der Wohung eine Zeitung entdeckt, die über alles informiert, was hier im Sommer so passiert und ich kann euch sagen ich freu mich jetzt schon auf den 14. Juli (Nationalfeiertag), da scheint hier alles auf den Beinen zu sein. Es gibt wohl tagsüber eine große Parade auf den Champs-élyséen und Düsenjets hinterlassen hinter sich die französische Flagge am Himmel. Vielleicht seh ich aj da mal endlich Carla Bruni!?^^
Aber total cool wird bestimmt das große Feuerwerk, was um 22:45 am Eiffelturm stattfindet. Ich hab in der Zeitung schon etwas gelesen. Und zwar soll dieses Jahr der Eiffelturm zum ersten Mal zu einer 300m großen Videoleinwand werden. Tausende Tonne von Feuerwerk sind geplant und eine spektakuläre Lichtershow, ich freu mich schon, hier mal ein paar eindrücke, wie das ganze aussehen kann:











Assemble Nationale

Im Vordergrund Tour Montparnasse wo meine Sprachschule "war"


Auch geplant für den Sommer bzw. ab den 20.Juli (jah!!! da bin ich noch da :-)
die Aufschüttung von kleinen "Stränden" in Paris, wie zum Beispiel am Brunnen und auf den Platz vorm Centre Pomidou, das muss ich auch noch unbedingt miterleben. Manche Schwimmhallen können auch ihr Dach öffnen und werden somit indirekt zum Freibad.
Ich versuche noch her mehr Bilder von heute hochzuladen, ich bin noch unten. Also bis bald eure

Ariane :-)

Da Juliane in zwei Wochen fährt hab ich ein kleines "Abschiedsvideo" gemacht, viel spaß beim anschauen Juliane :-)





14.Juni.2009:

Schulfest, spontanes Musical, letzte Nacht von Juliane und Cineaqua




Salut

Heute habe ich ziemlich viel zu erzählen. Als erstes war ja am Samstag, das Schulfest der Kinder. Wir snd um elf los, und weil der Handwerker unten war um den Wasserhahn zu reparieren, bin ich mit Helene und den Kindern schon vorgegangen. Julien hat schon auf den Hinweg ein kleines Theater veranstaltet, da er unbedingt auf dem Brett vom Kinderwagen stehen wollte, das Helene aber zu schwer war. Da hat er sich einfach trotzig auf eine Bank gesetzt und ist nicht mehr weiter gelaufen. Erst haben wir ihn gelassen und gewartet dass er hinterher kommt, aber ich hab ihn dann angeboten sich draufzustellen bis es den Berg hoch geht. Ab da hat dann Helene geschoben und Julien ist nur schwerfällig hinterher gelaufen, was eigentlich sonst, wenn wir unterwegs sind, ganz gut klappt. Es war ziemlich viel los zu dem Fest, denn alle Eltern, Großeltern und Geschwister der ganzen Kinder waren da. Es waren Spielstände oranisiert und ein Buffet mit Essen und Getränken. 
Helene hat dann versucht ihren Stand zu finden, bei dem sie eingeteilt war, und ich hab in der Zeit mit den Kindern gewartet, die aber total ungeduldig waren und Helene hatte auch noch die ganzen Tickets, die man braucht, um sie gegen die Spiele einzulösen. Sie haben natürlich gequängelt. Dann kam Jean-LOuis und wir sind dann mit den Kindern ein bischen rumgelaufen, aber bei jeder Sache, bei der man anstehen musste, haben sie gequängelt oder gar gleich angefangen zu weinen. es war wirklich kein Spaß. Ich glaube aber dass sie einfach nur viel zu klein waren und zum Beispiel nicht verstanden haben, dass man warten muss, bis man dran ist. 

Dann haben wir noch etwas gegessen und ich bin dann wieder nach Hause, weil ich mich am Nachmittag mit Less an der Sacre Coeur "treffen" wollte, wie wusssten jedenfalls, dass der andere auch da sein wollte, aber auxch wie beim letzten Mal haben wir uns leider nicht gesehen. Auf den Stufen war aber wieder mal eine super Stimmung, denn es war mega heiß und viele Leute waren da. Das ganze Wochenende war es übrigens sehr warm, so um die 30 Grad. Gestern nacht konnte ich fast gar nicht schlafen, so warm war es,am liebsten hätte man sich min. einm,al pro stunde unter die Dusche gestellt. 
Was auch cool war, als ich oben an der Sacre Coeur war, war ein sponatnes Musical. Vielleicht habt ihr das Video "Food Court Musical" bei meinen Extra-Videos gesehen? So etwas in der Art fand am Samstag dort oben statt. Man hatte den Anschein als seien es alles Touristen die dort saßen, so wie immer. Auf einmal ist eine frau aufgestanden und hat ganz laut gesungen (so nach dem Motto ,,ist das die Sacre Coeur?lalala wer kann es mir sagen?") Und auf einmal steht 10 m weiter ein Mann auf und antwortet ihr singend zurück. Naürlich haben alle geguckt. Das war aber nciht alles, denn auf einmal sind min. 50 Leute, egal ob alt oder jung aufgestanden und haben mitgesungen und eine einstudierte Choreografie aufgeführt. Dann kamen vier Müllmänner, die sich darüber aufgeregt haben, aber die gehörten auch dazu und haben dann die Leute, die zugesehen haben etwas weggeschoben, damit sie mehr Platz hatten. Dann haben sie wie im richigen Musical alle getanzt und am Ende wurde eine Sängerin hochgehoben und Konfetti und Luftschlangen flogen in die Luft. Als alles vorbei waren, haben sich alle wieder hingesetzt oder sind gegangen, als ob nichts gewesen wäre. Das war wirklich cool so eine spontane Aktion mal live mitzuerleben. Ich hab auch fotos gemacht, die ich aber leider leider ausversehen gelöscht hab
Aber es war wirklich zu cool, denn ich war ja schon min eine Stunde da, und die Leute saßen da auch schon die ganze Zeit. Man wäre nie auf die Idee gekommen, dass die alle zusammen gehörten.
Am Abend kam dann Juliane. Eigentlich wollten wir den Abend zu Hause bleiben, bis uns auf einmal klar wurde, dass das ja die letzte Nacht von Juliane bei mir war, da sie in drei Wochen schon nach Hause fährt und die anderen Wochenenden immer etwas anderes vor hat. Also sind wir nochmal ins O`Sullivans gegangen, wo zum dritten Mal hintereinadner tote Hose war, denn es kam irgendein Rugby Spiel zwischen Frankreich und England. 
Also sind wir wieder nach einer etwa 3/4 h nach Hause, wo es aber vor Wärme kaum auszuhalten war. 

Für heute hatten wir uns um ein Uhr mit Reda am Trocadero verabredet, weil wir ins "Cineaqua" gehen wollten, das ist eine Mischung aus Aquarium und Kino. Wir haben uns dann also getroffen , aber haben uns noch vorher etwas zum Mittag geholt und haben uns auf eine schattige Wiese gesetzt, zwischen Trocadero und Eiffelturm. Dann sind wir rein. Der Eintritt für schüler: 15,50 €, aber es hat sich doch gelohnt. Drinnen war es wenigstens von dem Temperaturen her auszuhalten. Es gabe viele kleine und große Aquarien, sogar Haie gab es. Im Zentrum- eine etwa 8m tiefes und bestimmt 30 m großes Becken mit vielen Haien. Man konnte sie sich von unten betrachten oder durch zwei Bullaugen die ins Wasser ragten. Das war schon sehr cool!





die Fenster waren riesig!

Dann konnte man auch noch in zwei Kinos Ace Age 1 und 2 schauen. Neben den Aquarien, ging es aber auch viel um Filme und deren Spezialeffekte, wie z.B Masken, künstliche Verletzungen usw.
An einem Bildschirm konnte man sogar das Synchronsprechen üben und eine "grüne Wand" gab es auch. wenn man sich davor gestellt hat konnte man sich selbst im Fernsehen sehen

leider ein bischen unscharf




Man konnte die Fische auch von oben bestaunen


Es gab auch so eine Art Bühne, wo übrigens schon Bands wie "The Fray" aufgetreten sind, drum herum stehen Tische und Stühle

Als wir dann Ice Age 1 geschaut hatten sind wir am Trocadero und dessen großen Brunnen vorbei, wo massenhaft Leute und Kinder drinne geplanscht, oder einfach ihre Beine reingehalten haben





Reda war dann so lieb und hat mich am Place Blanche abgesetzt und so konnten wir mal wieder eine kleine Stadtrundfahrt am Triumpfbogen und der Champs-Élysée vorbei.





Das war alos mein tolles Wochenende, morgen Abend werd ich ebstimmt wieder was schreiben bis dahin, euch einen schönen Wochenstart und à bientôt, eure

Ariane :-)





12.Juni.2009:

"Antichrist"







Heute abend war ich im Kinofilm "Antichrist", (kommt in Deutschland am 23. Oktober raus) eine Mischung aus Psychothriller und Horrorfilm, obwohl ich sagen muss, dass es ein sehr anspruchsvoller Film war, aber halt mit manchen ekligen Sequenzen. Der Film ist halt sehr vielschichtig und in vielen Hinsichten zweideutig. Es gibt auch nur die zwei Hauptdarsteller. Der Film war zwar gut, aber am Ende wusste ich weder die tiefere Bedeutung des Films noch warum er den Namen "Antichrist" trägt, aber anscheindend ist es einer dieser "hohen" Filmen, den man richtig analysieren muss. So in etwa stell ich mir die filme vor, in die Jean-Louis und Helene gehen würden- Filme in denen wirklich nicht das "Entertainment" des Zuschauers im Vordergrund steht, sondern wirklich die tiefere Bedeutung des Dramas. 
Es war auch eines der kleinsten Kinos mit etwa 50 Plätzen und insgesamt 13 unglaublichen Zuschauern :-)

 

6.Juni.2009:

Paris im Obamafieber



Also von heute kann ich euch eigentlich nur soviel erzählen, dass ich im Bett lag und mich ausgeruht hab. Heute Abend hab ich aber ich etwas cooles erfahren und zwar, dass die obama familie jedenfalls die First Lady und die Kinder bis Montag in Paris bleiben. Gestern Abend waren sie noch spontan in der Notre-Dame, auf den Eiffelturm und im Louvre. Morgen früh gehen sie alle vier gemeinsam ins Centre Pompidou, dann am Mittag fliegt Obama wieder nach Washington, da aber morgen die Kleine von ihm ihren 8.Geburtstag feiert, bleibt Michelle Obama und die Kinder noch hier um morgen shoppen zu gehen und noch andere Sachen anzuschauen. Da es mir doch meine Medikamente ja schon ein bischen besser geht möchte ich unbedingt morgen versuchen zum Centre Pompidou zu gehen, denn ich glaube selbst mit 4o Fieber wär ich hingegangen, die Chance hab ich wahrscheinlich nie wieder gleich alle 4 zu sehen. Ich hab in den Nachrichten was von 11:30 gehört aber ich denke ich versuche so um 10 odrt zu sein, also heißt es morgen etwas früher auftshene als sonst, meine Kamera lad ich schon grad auf. Also wünscht mir ganz viel Glück ich berichte euch morgen wen, bzw. wen ich nicht gesehen hab :-) Bis dann eure

Ariane

5.Juni.2009: (Artikel jetzt fertig)

Prüfung hinter und Wochenende vor mir! :-)

Hallo!

Ja gestern hab ich ja mein endexamen geschrieben, aber ich glaube nicht, dass es so gut war, was glaube auch ein bischen daran lag, dass ich gesundheitlich nicht so auf der höhe war. Das Text lesen und Fragen beantworten und auch das hören und Fragen beantworten ging, aber als wir dann selber einen Text über ein bestimmtes Thema schreiben sollte, ist mir gar nix eingefallen und ich habe glaube wirklich nur Mist geschrieben, echt peinlich! Naja, danach war ich einfach nur froh, dass die Schule nun praktisch zu ende ist. Jetzt nur noch zwei Wochen und da machen wir denke Mal nicht mehr so viel. Wir haben ja bestimmt auch noch eine große Abschiedsfeier mit Gruppenfotos und so. Nach der Schule bin ich gestern gleich nach Hause um zum Arzt zu gehen. Vorort war nur noch eine andere Frau mit mir im Wartezimmer, die vor mir dran war, aber trotzdem musste ich eine ganze Stunde warten!!! Das würde sich in dtl. keiner gefallen lasssen, wenn nur so wenige Patienten da sind. Aber die Ärztin ist nett, hat ein paar tests gemacht und mir dann Antibiotika und noch andere Sachen verschrieben. Ich hab also eine Angina, so wie das letzte Mal. Die 22 euro und die 7 euro für die MEdikamente bekomm ich dann heute von Helene wieder. Diese Woche bekommm ich also fast 120 euro ^^ Am Wochenende werde ich mich schön ausruhen. Ich fühl mich noch etwas schlapp, heute hab ich zwar bis um elf geschlafen aber nach zwei Stunden hab ich gleich wieder ein Mittagsschläfchen gemacht.

Familie Obama auf Stippvisite im Pariser Centre Pompidou

Paris (AFP) — US-Präsident Barack Obama hat vor seiner Rückkehr nach Washington in Paris noch das berühmte Kunst- und Kulturzentrum Georges Pompidou besichtigt. Schaulustige Touristen waren enttäuscht, als der Konvoi mit seinen rund 30 Fahrzeugen in eine Tiefgarage am Centre Georges Pompidou einfuhr und sie zunächst weder den Präsidenten noch seine Frau Michelle oder die Töchter Sasha oder Malia zu Gesicht bekamen. Später zeigte sich die "First Family" der USA dann kurz von einer Terrasse aus.

Die Stippvisite fand unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen statt: Die Polizei sperrte alle Zufahrten, Helikopter kreisten über dem Gebäude mit seinen charakteristischen außen angebrachten farbigen Röhren.

Obama wird gegen 13.00 Uhr in der Präsidentenmaschine Air Force One nach Washington zurückfliegen, seine Frau und die sieben und zehn Jahre alten Töchter wollen ihren Besuch derweil bis Montag verlängern. Sie wollen die Zeit für Sightseeing und Einkäufe nutzen. Am Samstag waren die Obamas von einer jubelnden Menge empfangen worden, als sie die gotische Kathedrale Notre Dame besichtigten. Später besuchten sie ein traditionelles Bistro, was aber aus Sicherheitsgründen bis zuletzt geheim gehalten wurde. Michelle Obama hatte sich zudem bereits am Freitag mit ihren Töchtern Paris vom Eiffel-Turm aus von oben angeschaut.

cool, cool, coool, coool!!!!!!!!! :-)

3.Juni.2009:

Anhang:

Oh man jetzt ist es doch wieder ein bischen schlimmer geworden, jetzt hab ich auch noch mega Kopfschmerzen und mein ganzer Kopf fühlt sich mega heiß an. Hab heute alle 6 h ne Aspirin genommen die dnn immer mal ein bischen angeschlagen hat aber auch nciht das wahre ist. Dann als ob es der Zufall so will, ist Helene heute 1 1/2 h zu spät gekommen, weil sie eine wichtige Sitzung in der Uni hatten und wäre sie gegangen, hätten sie sie annulieren und ein anderes Mal machen müssen. Ich hab mich jedenfalls mit den Kindern und einen kühlen Waschlappen auf meiner Stirn auf die Couch gesetzt und ahben 1 1/2 h Kindersendungen geschaut. Es war echt jedes Wort und jede Bewegung zu viel. Topp ist ja auch noch, dass ich die Kinder frühs in die Schule bringe und dann, was ja noch wichtiger ist, mein Endexamen morgen hab!!!! Um 15:40 hab ich dann einen Arzttermin. (Her mit den Medikamenten!!!!!!!)
Also ich hoffe ich überstehe den tag morgen, hab dann nach dem arzttermin frei
bis dann eure

Ariane

Mal wieder krank!

Tja mich hats mal wieder erwischt, wenn auch noch nicht so schlimm, wie das letzte Mal , alsich im Winter die Mandelentzündung hatte, aber Helene hat mir trotzdem für morgen einen Arzttermin gemacht, damit ich Antibiotika bekomme. Zum Glück musste ich ja heute nur die Kinder in die Schule bringen und nacher hol ich sie wieder ab. Abgesehen von den Halsschmerzen, gehts mir sonst eigentlich noch ganz gut, aber damit es nicht so schlimm, wie letztes Mal wird, will ich lieber auf Nummer sicher gehen. Heute Abend kommt eine ehemalige Arbeitskollegin aus Lyon zum Abendessen, aber da bin ich schon nicht mehr da. Sie bleibt über Nacht, da seh ich sie morgen. Jean-Louis ist ja heute auch los nach Brüssel und kommt morgen Abend wieder. Hoffen wir mal dass die Kinder keinen großen Ärger machen. 
Apropos Kinder- am 13.Juni ist in der Schule so eine Art Kinderkirmes/Kinderfest, dafür ist Helene schon rumgerannt und hat versucht in den verschiedensten Gechäften Gutscheine zu bekommen, da sie auch Verlosen. Zum BEispiel hat sie einen kostenlosen Besuch bei Michelle unserem Friseur ergattert, oder 10 euro Gutscheine für den Gemüse und Käsemann^^
Sie haben mich gefragt ob ich mit möchte und das werd ich wahrscheinlich auch machen, mal sehen ob Julinae auch Lust hat, denn das ist einen Samstag, aber ich geh auf jeden Fall mit den vieren hin, dass uist bestimmt lustig. Ich hoffe ja mal , dass ich bis dahin wieder auf dem Damm bin. Also ich muss jetzt noch mal in meine Bücher für das morgige Examen schauen, wünscht mir Glück! Eure

Ariane :-)

2.Juni.2009:

So, da will ich doch auch mal wieder schreiben, obwohl ich bestimmt etliches auslasse, aber ich will euch nur schnell die wichtigen Sachen erzählen. Außerdem ist ja schon wieder Juni und nun kann ich sagen, dass ich nächsten Monat nach Hause fahre (nur noch 7 1/2 Wochen!) Auch mein Sprachkurs ist glaube in die drei Wochen schon vorbei (juhu, das heißt noch mehr Freizeit :-), aber erstmal die Endprüfung hinter mich kriegen
Am Wochenende war es mal wieder schrecklich warm, Juliane und ich sind deshalb in den Park Buttes Chaumont gefahren um ein Picknick zu machen. das war voll cool, wir hatten Erdbeeren, WÜrstchen, Kuchen, zu trinken, Nüsse usw. Wir sind so ca. 3 h geblieben und sind dann wieder nach Hause, da war es dann schon so halb sieben. Abends wollten wir dann ins O`Sullivans was wir auch gemacht haben. Es waren auch viele Leute da, aber das lag wohöl nur daran, dass dort Fußball übertragen wurde, und als dieser zu ende war, sind fast ale nach draußen geströmt. Übrig waren fast nur noch Frauen, die alle schon sehr gut mit Alkohol gefüllt waren. Also sind wir um zwölf schon wieder gegangen. Auf der Straße war auch nciht viel los, wir denken dass der Rest bestimmt zu Hause war um Fußball zu schauen und sich dort ihr Bierchen genehmigt haben. Naja...Wir wollten dann noch Reda anrufen ob er mit uns noch nach St. Michel (bei Notre Dame) wollte um Crepes zu essen oder was zu trinken, aber er lag schon im Bett. Sonntag lagen wir bis um drei im Bett, und haben nicht viel gemacht. Gestern war hier Feiertag, demnach auch keien schule und demnach wurde wieder mein Einsatz gefragt. Dafür muss ich ja aber Mittwoch, donnerstag und Freitag total wenig arbeiten. Und es ging auch, beide waren überraschenderweise sehr gut drauf und Arthur hat auch kein einziges Mal geweint (großer Erfolg!:-) Die beiden sind auch zum Mittagsschlaf bereitwillig ins Bettchen geschlüpft und ich warte ja immer noch ein bsichen im zimmer. auf einmal hat Julien total angefangen zu husten und ich hab im dunkeln erstmal nicht viel gesehen und dachte er hätte gebrochen. Aber er hatte mal wieder Nasenbluten, aber da er auch Blut verschlcukt hat, hat er das wieder ausgehustet und deshalb dachte ich sonst was und hab dann Jean-Louis geholt, aber es wqar wirklich nur Nasenbluten. Sie haben das sehr oft, anscheinend von Helene geerbt, die hatte das als Kind auch oft. Nachmittag haben wir dann einen Leuchtturm aus Salzetig und Streichhölzern gebastelt (bzw. ich :-) Er ist ziemlich gut geworden, mal sehen wenn er heute schon trocken ist, können wir ihn am Nachmittag anmalen. 


Abends haben wir dann noch alle zusammen Abendbrot gegessen (es gab Quiche)
und dann sind Helene und Jean-Louis in ein theaterstück von einem ehemaligen Studenten von ihr. Als sie schon halb elf wieder kamen, sagten sie dass einfach nur scheußlich war ^^. Gestern haben sie mir auch übrigens erzählt, dass sie jetzt wohl jemanden als neues au pair gefunden haben, natürlich steht noch nicht hundert prozentig alles fest, ich weiß nur wie sie heißt, dass sie ungefähr so alt ist wie ich, aus der Nähe des Spreeewaldes kommt und Kochen wohl nicht ganz so ihr Ding ist (was vlt ein wenig schwierig werden könnte, da ich ja hier min. 2 Mal die Woche koche und Helene, aber ja auch die Kidner etwas abwechslung mögen) Dafür kann sie wohl gut Nähen, was auch hilfreich bei dem Klamottenverschleiß der Kinder ist :-) Helene hab ich heute meine Homepageadresse gegeben, damit sie sich hier mal ein bsichen informieren kann, also falls du das schon liest :-) ich grüß dich schonmal ganz lieb an dieser Stelle und wenn es alles klappt kannst du dich freuen, denn mit dieser Familie hast du echt den Haptpreis gezogen :-)
Also ich muss jetzt los in die Sprachschule, ich muss mich ja noch auf Donnerstag ein bischen vorbereiten. Bis bald eure

Ariane :-)

Jedenfalls war es trotzdem schön so den Freitagabend zu üllen :-)
Auf dem Rückweg ist mir doch echt einer bis zur Haustür hinterher gelaufen, war froh als ich dann die Tür hinter mir zumachen konnte. Man merkt jetzt auch total, dass die ganzen Touristen hier sind, bis in die späten Abendsstunden sind die Plätze und Straßen voll.
Morgen gehts frühs schon dreiviertel elf los, da geh ich runter um mit den Kindern und den ELtern zum Schulfest zu gehen, da mache ich bestimmt viele fotos und wieder ein neues kleines Video und ich will morgen nachmittag auch versuchen Less an der Sacre Coeur zu finden, also bis dann

eure Ariane :-)

11.Juni.2009:

heute fällt mir einfach keine Überschrift ein

Salut

Die Kinder sind "abgefertigt" und liegen kaputt im Bett, denn heute haben sie von der Schule aus ein Picknick gemacht und dadurch ist ihr Mittagsschlaf ausgefallen. Schon beim abendbrot (es gab selbstgemachten Kartoffelbrei, Tomatensoße und Bratwurst) hatten sie ganz kleine Augen, deshalb hab ich sie schnell fertig gemacht und noch etwas gesungen. War ganz süß, denn Julien hat nach jedem Lied gesagt: ,,Noch eins!" und dann als ich nichts mehr gehört hab, lag er friedlich auf meinem Schoß und hat geschlafen, das sind immer mit die schönsten Momente. 
In der Sprachschule waren wir heute nur zu viert, aber wie haben trotzdem ungefähr die Hälfte der Zeit ein paar Übungen gemacht und in der letzten hälfte Tabu gespielt, meine Gruppe mit meiner Sitznachbarin Christiane hat natürlich gewonnen :-) (@Christiane: wir waren doch ganz gut oder!? ^^)
Hausaufgaben haben wir auch keine aufbekommen. Als ich mir vor der Schule heute eine Zeitung von meinem Lieblingsfilm/-buch "Twilight" gekauft (6 euro...ja ich weiß^^) hab und mir die ganzen französischen Texte durchgelesen, kam gerade Laurie (Lehrerin) rein und da ich ihr immer schon soviel von den Film und den Büchern erzählt hab, hat sie gleich mal drin rumgeblättert und hat mich gebeten ihr zu erzählen worum es geht. Dann kam auch noch der Lehrer (mit dem lustigen Namen "Hypokrat") von nebenan rein und hat gleich mitgehört. Also hab ich den beiden versucht so gut es ging "Twilight" zu erklären :-) Sie haben die Haupthandlung glaube jedenfalls verstanden :-)
Nach dem ich die Kinder dann abgeholt hab sind wir auf den Spielplatz in der Rue Burq (mit dem alten Haus) wo sich dann am frühen Abend auch die Sonne wieder gezeigt hat. Arthur und Juolien waren sehr lieb, bestimmt weil sie fertig von dem ausflug waren. Ich hab echt Mitleid mit den Lehrerinnen, wenn man bedenkt, dass die ganzen Klassen mit Schülern von 3 bis 6 Jahren mit der Metro und den Bus unterwegs sind! Puhh....

Nach einem fast 45 Minuten langen Gespräch mit meiner Oma, war ich auch wieder über alle Neuigkeiten im Bilde. ^^ Dann hab ich noch schnell den Geschirrspüler eingeräumt und etwas ordentliches im Fernsehen gesucht, aber wie immer kam hier nichts Gescheites. Das ist wirklich total komisch hier, fast überall laufen nur unebkannte alte Schinken, oder nichtssagende Dokumentationen über eingestaubte Themen. Asl junger Mensch kann man hier nur MTV schauen, aber auch da kam keine ordentlcihe Sendung. Also bin ich jetzt oben. Eigentlich beginnt das Wochenende ja immer schon jetzt, am Donnerstag abend für mich, da ich Freitag ja immer nur von 16:20 bis 18 Uhr arbeiten muss. Und morgen ist schon wieder Geldtag, obwohl ich noch mehr als genügend hab. Helene hat mir auch gesagt, wie es mit dem Sommerferien und den Kindern ablaufen wird. Ich glaube am 3 Juli oder beginnen die Ferien (ich glaube eine Freitag) und am Samstag bringen Helene und Jean-Louis sie in die Vogesen, wo sie 10 Tage mit ihren Großeltern verbringen, also: 10 Tage um schon mal leise "Adieu" zu sagen und mir noch mal Paris zu verinnerlichen. Dann kommen sie am 15 wieder (Mittwoche und fahren dann am Samstag mit Helene und Jean-Lozuis nach Sizilien, ab da an bin ich ja dann alleine bis mein Papa am 25 herkommt und wir am 26 nach Hause fahren. Mir grauts jetzt schon vorm Kofferpacken



Arthur war übrigens beim Friseur, da sieht er danach für mich immer ganz anders aus^^
(sein Gips nervt immer noch °_°)




Lecker, lecker!!!
Hier meine Hähnchen-Gemüsespieße von letztem Mal, waren wirklich lecker, vor allem das Fleisch, das hatte ich in einer Kräuter der Provence und Olivenölmischung eingelegt



Voll lieb!
Gestern haben mit doch wirklich alle vier mein Abendbrot hoch gebracht. Nudeln mit Tomaten, Knoblauch, Basilikum-Salat mit Tomaten und Fenchel (auch eine Mischung die ich noch nicht kannte und Erdbeeren.
Das wirklich immer voll lieb, dass sie da immer an mich denken, findet ihr nicht!?

Also, vielleicht meld ich morgen, mal sehn ob irgendwas passiert, wenn ich mich nicht medle, ist nichts weltbewegendes passiert :-) à bientôt

Ariane :-)




9.Juni.2009:

Testresultat



es waren zwei man sieht es ein bischen schlecht

Halli Hallo

Heut bin ich gut gelaunt, denn wir haben unser Examen wieder bekommen. Obwohl ich nur 76,5 von 100 Punkten hab, hab ich ja trotzdem das B1.2 bekommen, das was ich ja haben wollte (75 hatte ich gebraucht) .Mit den Punkten war ich glaube so ziemlich gut im Mittelfeld.Wie ich es auch im Gefühl hatte war ich im verstehenden Lesen und Hören ziemlich gut und im eigenen Schreibteil ...naja, aber es stand drunter, dass ich eine gute Struktur hatte. :-)
Nächste Woche Donnerstag machen wir ein Abschlußpicknick im Park Monceau, da ist ja schön nah :-) Gestern haben wir einen Film geschaut , aber heute haben wir auch noch ein bischen im Buch gearbeitet, dass wir noch fertig bekommen wollen. 
Gestern Abend hat sich auch Less bei mir gemeldet (zur Erinnerung, der amerikanische Gitarist, den ich ganz am Anfang hier kennen gelernt hab mit der roten Gitarre) er ist wieder aus St. Martin (Karibik) zurück, wo er ja immer die hälfte des JAhres wohnt. Da bin ich heut zur Sacre Coeur hoch, weil er in der Nähe sein wollte, aber es hat dann so geregnet dass ich wieder nach Hause bin, aber bestimmt sehen wir uns am Wochenende.
An der Sacre Coeur hab ich auch zufällig die Helenes Eltern getroffen, die übrigens auch schon auf meiner Homepage hier waren :-)
Heute nachmittag hatte ich ja frei. Ich hab nur schnell eingekauft und das Essen für morgen gemacht, da gibt es Hänchen, Gemüsespieße mit Dillsoße und Reis und für Donnerstag mach ich Kartoffelbrei mit Tomatensoße und Bratwurst.
NAchmittag hat dann Jean-Louis die Kinder abgeholt und er hat mir erzählt, dass wohl Juliens Lehrerin sehr mit ihm schimpfen musste. Arthur war mit Helen beim Friseur, war ach mal wieder Zeit, sein Pony war schon total lang. Morgen fängt die Musikschule schon eine halbe Stunde früher an, weil demnächst sozusagen das Abschlußevent ist, wo ich auch mti dabei sein werde. Ich versuch Fotos zu machen das wird bestimmt lustig. Peinlich wärs allerdings, wenn sich die Kinder nicht benehmen würden oder rumrennen, obwohl sie ihre Abschlussaufführung haben. Sie sind auch übrigens bestimmt die einzigen Kinder die in Begleitung von 5 Erwachsenen kommen, denn die Großeltern kommen auch mit.
Habt ihr eigentlich schon alle meine neuen Videos angesehen? Mein Obamavideo wird auf Youtube sehr gut angenommen, bis jetzt wurde es schon ca. 1300 mal angeschaut, so schnell ging danh nie bei einem meiner Videos. *freu!:-)*
So ich glaube das wärs auch wieder für heute. Aber am Ende möchte ich heute auch noch meine liebe Tante Jeanette grüßen, alles Gute zum Geburtstag!!! :-)

à bientôt!

Ariane :-)


7.Juni.2009:

Oh - mein- Gott!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!





Diesen Tag werde ich bestimmt nicht sos chnell vergessen und es hat sich doch wirklich gelohnt zum Centre Pompidou zu gehen. Als ich so halb zehn ankam, war zwar schon die Straße abgesperrt aber so viele Leute waren auch nicht da. Ich bin dann zur Rückseite, wo sich auch eigentlich der Haupteingang befindet, aber mir war schon klar, dass er da wohl nicht rauskommen würde, denn zu der Zeit waren sie schon dabei das Museum zu besichtigen. Es war natürlich geschlossen, also hat die Präsidentenfamilie alles für sich^^
Ich habe mit ein paar anderen Leuten und Fotografen vor dem Museum gewartet, bis plötzlich jemand gerufen hat: ,,Da sind sie!!!!" Ich hab gleich mein Fotoapparat positioniert und wild drauf los geschossen damit ich auch alles einfange und auf ein paar kann man vor allem die Kinder und auch Barack Obama sehn, aber ist halt sehr schlechte Qualität, da sie ganz oben waren und hinter Glas:


(der, der winkt ist Obama, wir haben unten gewunken und er hat zurück gewunken cool oder?!)


rechts: Obama links neben gelb: eins von den Mädchen

Bild aus der Presse, aber man sieht, dass er der gleiche ist wie auf meinen bildern juhu! ^^



hier erkennt man es eigentlich am besten: links: Obama Mitte Kinder rechts: Michelle
(sie macht übrigens auch Fotos)


hier erkennt man rechts die große Tochter ganz gut

http://www.bild.de/BILD/politik/2009/06/07/barack-obama-beendet-europa-reise/nicolas-sarkozy-sauer-auf-us-praesidenten.html


Hier die Präsidentenlimousine, sie kamen aus einem unterirdischen Parkhaus, man konnte sie also wiklich nicht aus der Nähe sehen, leider!

Ich bin so froh, dass ich ganz am Anfang auf der anderen Seite stand, da wo fast niemand war, sonst hätt ich auch nur die Autobilder bekommen, tzja ich war zur richtigen Zeit am richtigen Ort :-)

ich versuche noch mehr bilder in ein video zu machen ich hab aber im moment probleme mit dem speicherplatz.

Artikel aus Internetzeitung:

Oh ich seh grad es ist schon fast um vier ich muss los die Kinder holen, schreib heute Abend weiter! bis dann....

So jetzt um zehn Uhr abends kann ich euch mal weiter schreiben (hab noch geduscht und so ^^)
Heute nachmittag gab es mal wieder so einige Sachen. Zum Beispiel, gab es auf dem Place des Abbesses eine Art ganz kleines Kinderfest mit großen Trampolins, Schießbude, Süßigkeitenstand und auch "Enten- bzw. Schildkrötenfischen" natürlich aus Plastik :-)
Julien hat dann auch einmal Schildkröten gefischt (für 3 euro, dafür konnte man sich am Ende aussuchen was man wollte) Julien hat sich dann Spielinstrumente ausgesucht, Arthur wollte sie natürlich auch begutachten: :-)




Zum "gouter" haben wir uns eine Waffel mit Nutella und Sahne geteilt, die war lecker, aber eine Schweinerei!



Eigentlich wollten wir an einem Stand, wo es auch Zuckerwatte gab (Barbe-a-papa) kaufen, aber komischerweise gibts die erst ab morgen :-)

Als ich an der schule gewartet hab, ist mir etwas "lustiges" aufgefallen. Am Wochenende sind hier Europawahlen und die Wahlen finden auch in den Schulen statt, also ist schon alles dafür vorbereitet. An Tafeln hängen viele Plakate von den Bewerbern und Organisationen. Eines der Außergewöhnlichsten war wohl dieses:


(man beachte die Taube mit dem Canabisblatt im Mund lol)

übersetz es mal für die, die kein Französisch können:

Canabis ohne Grenzen
ökologische Alternative
Wählen Sie um von der Heuchlerei weg zukommen
100 Jahre Verbot, das reicht!
Entkriminalisierung des Drogenkonsums
freier Zugang zu theraputischen Canabis
Legalisierung der "Kultur" bishin zum persönlichen Gebrauch
Entwicklung der industriellen Produktion von Hanf
Amnesti für Gefangene
Meinungsfreiheit

Legalisieren wir Canabis!

Auf sowas Verrücktes können doch echt nur die Franzosen kommen oder? In Deutschland hab ich bei uns jedenfalls noch nie sowas hängen sehen!
Naja...

Wir waren dann noch ein wenig auf dem Spielplatz. Der BEsuch wurde dann aber jäh unterbrochen, als Julien mal "groß" musste und er "unauffällig" in eine kleine Buschecke seinen riesen Haufen "losgeworden" ist. da hab ich mich dann danach lieber gleich mit den Kinder nach Hause verdrückt.^^
Dort haben sie auch gleich ihre neuen Instrumente ausprobiert, die mir jetzt schon langsam auf die Nerven gehen. Aber ich hab ja jetzt Wochenende. Ich muss nur abends babysitten, also wie immer, wer anrufen will: ca. ab  21 Uhr.
So das wars auch schon wieder von heute, vlt mach ich morgen oder so noch ein Video von den fotos heute. Bis dann ich wünsch euch ein schönes Wochenende!

Ariane :-)
 
  Insgesamt waren schon 14796 Besucher (37546 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=